BlogTutorials

Wie sind Beats aufgebaut? Arrangement und Struktur von Rap Beats

Dieser Artikel soll dir zeigen, wie die grundsätzlichen Elemente, Strukturen  und Arrangements eines Beats aufgebaut sind. Das Verstehen des Arrangements erleichtert dir das Songwriting und bringt dich schneller von der Grundidee zum fertigen Song.

Elemente

Ein Beat besteht aus einzelnen Elementen, also Songbereichen, die arrangiert werden und in Summe den Song ergeben. Bevor wir zum Arrangement kommen, erkläre ich kurz diese Elemente.

Intro

Hier gibt es zwei Möglichkeiten:

  • Eine stark reduzierte Version des Beats, meist nur das Hauptinstrument, das nach und nach von anderen Instrumenten und Drums ergänzt wird. Alternativ kann diese Ergänzung erst im Verse erfolgen.
  • Eine ganz andere Version des Beats mit Sounds, die in den anderen Elementen nicht vorkommen, um einen Kontrast zum gesamten Song zu bilden und Spannung aufzubauen.

Hook (Refrain / Chorus)

Der Höhepunkt eines jeden Songs. Hier spielen meist alle Instrumente und Elemente gemeinsam. Auch die Vocals sollen hier ihren Höhepunkt haben und den Hörer zum Mitsingen / -rappen animieren. Die Kernaussagen eines Songs steckt meist in der Hook.

Verse (Strophe)

Der klassische Part eines Rappers / einer Rapperin oder eines Sängers / einer Sängerin. Hier wird die Geschichte um die Kernaussage, die sich in der Hook befindet, aufgebaut und erzählt.

Bridge (Pre-Chorus)

Das Verbindungsstück zwischen Verse und Hook. Oft wird hier nochmals Spannung aufgebaut, die auf die Hook hinarbeitet. Ein Weg dafür wäre, Drums zu entfernen und stattdessen Instrumente hinzuzufügen. Wenn die Drums dann in der Hook wieder einsetzen, entsteht Wucht und "Action".

Outro

Ähnlich wie beim Intro ist das auch eine reduzierte Version des Beats. Hier gibt es allerdings den Unterschied, dass nicht von 0 auf 100 beschleunigt, sondern von 100 auf 0 gebremst wird. Deshalb sind oft mehr Instrumente und Elemente enthalten, als im Intro. Zum Teil wird auf das Outro (und manchmal auch das Intro) verzichtet.

Arrangements

Ein Arrangement ist die Anordnung der eben erklärten Elemente. Das Arrangement macht die einzelnen Bausteine zu einem Song. Die Länge der einzelnen Elemente wird in Bars gemessen. Eine Bar entspricht vier Taktschlägen und reicht im Kontext von Rap für etwa eine Zeile. Ein Verse ist bzw. war meist 16 Bars lang, heute findet man häufig auch kürzere Verses in Rapsongs, wie z. B. 12 Bars oder auch nur 8 Bars. Eine Hook ist typischerweise 8 Bars lang.

Hier sind die beiden gängigsten Arrangementformen von Beats (zumindest die, die ich gerne verwende - optionale Elemente sind ausgeklammert):

Intro - Hook - Verse 1 - (Bridge) - Hook - Verse 2 - (Bridge) - Hook - (Hook) - Outro

Intro - Verse 1 - (Bridge) - Hook - Verse 2 - (Bridge) - Hook - (Hook) - Outro

Hier wird deutlich, dass die "größte" Entscheidung beim Arrangieren ist, ob die Hook oder der Verse zuerst kommt. Zumindest in den Hip Hop Genres. Während ein radiotauglicher Song traditionell nicht länger als 3:00 Minuten lang ist, findet man auf Spotify häufig deutlich kürzere Songs, die auch mal nur 2 Minuten lang sein können.

Diese beiden Songstrukturen sind natürlich nur ein Beispiel, man kann das Arrangement auch anders gestalten. Der Kreativität sind hier keine Grenzen gesetzt. Dennoch soll dir diese Grundstruktur beim Songwriting und Storytelling helfen.

2 Gedanken zu „Wie sind Beats aufgebaut? Arrangement und Struktur von Rap Beats

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.