In 4 Schritten zu deinem Single Release

Update 2022: In diesem Artikel ging es ursprünglich um das Konzept eines Album-Releases. Die Musikindustrie hat sich allerdings stark verändert. Mittlerweile gibt es deutlich weniger Alben und EP-Releases. Stattdessen werden einzelne Singles veröffentlicht, um konsistent auf dem (Release-)Radar der Hörer bleiben zu können. Die Prinzipien eines Single-Releases sind dabei sehr ähnlich zu denen eines Album-Releases - daher habe ich diesen Artikel für den Kontext von Single-Releases überarbeitet. 

1. Mixing & Mastering

Großes Mischpult in einem TonstudioNeben dem Songwriting und der emotionalen Wirkung deines Songs entscheidet auch die Soundqualität darüber, ob ein Hörer den Song innerhalb weniger Sekunden skippt oder weiter hört. Gerade in einer Zeit, in der es mehr neue Musiker und Songs gibt als je zuvor, ist die Qualität entscheidend. Sorge dafür, dass du deine Songs in einer konkurrenzfähigen Qualität veröffentlichst. Ein qualitätsorientiertes Tonstudio kann dir beim Mixing und Mastering helfen.

Die Qualität deines Songs beginnt schon bei der Auswahl der Beats. Die verwendeten Sounds und das Mixing des Beats bilden einen großen Teil des Endergebnisses. Wenn du mit dem Mix des Beats zufrieden bist, reicht eine WAV-Datei bei begrenztem Budget meist aus. Im besten Fall besorgst du jedoch die Einzelspuren (Trackouts / Stems). Mit diesen kann der Mixer einzelne Elemente und die Balance als ganzes anpassen und optimieren, damit der Beat besser mit deiner Stimme verschmilzt.

2. Planung

Offenes Buch mit Business Symbolen und GrafikenDas Release an sich ist “nur” der Startschuss für Prozesse, die bereits geplant und vorbereitet sind. Zumindest im Idealfall. Stelle deshalb zunächst deinen Song komplett fertig, bevor du dich an die Promotion machst. Zwischen der Fertigstellung deines Songs und der Veröffentlichung sollten mindestens 1-2 Monate liegen.

Die meisten Dinge, die mit der Promotion deines Songs zu tun haben, solltest du ebenfalls VOR dem Release vorbereiten. 

Plane den Ablauf genau: was wird wann veröffentlicht? Auf diesem Weg kannst du deinen gesamten Content effektiv nutzen und deine Promo einheitlich und konsistent gestalten. Das wirkt professioneller und liefert in der Regel bessere Ergebnisse.

Du solltest bei der Planung auf einen einheitlichen Fluss achten, sodass keine Lücken entstehen und du deinen Fans immer vor Augen bist. Poste nur relevanten Content. Wenn du Lückenfüller benutzt oder irrelevante Inhalte (re)postest, leidet die Interaktionsrate deiner Beiträge darunter, was sich negativ auf deine zukünftigen Beiträge auswirkt. 

Eine detaillierte Auflistung der Bestandteile deines Plans habe ich in diesem Artikel gemacht: Marketingplan für Musik

3. Promo Content

Apps auf einem SmartphoneWas du (unter anderem) vorbereiten solltest:

  • Cover Artwork
  • Grafiken / Videos für Instagram (Reels / Feed und Stories)
  • Grafiken für Facebook (Titelbild, Profilbild, einzelne Beiträge)
  • Grafiken für YouTube (Headerbild)
  • möglichst alle Texte für Posts auf Social Media
  • Videos (Music Videos, Trailer, Lyric Videos, Making Ofs, sonstige exklusive Videos)

Videos sind auf Social Media besonders wichtig. Für die grafischen Angelegenheiten kannst du entweder nach einem Freelancer (z. B. auf Fiverr) suchen oder Online-Tools wie canva.com oder EDIT.org nutzen.

4. Streaming

Lade dein Release rechtzeitig bei einem Dienstleister für Streamingdienste (Spotify, iTunes, etc.) hoch. Dieser benötigt bis zu 6 Wochen, um dein Release auf alle gewählten Plattformen zu bringen. Lade deinen Song daher am besten gleich nach der finalen Absegnung beim Dienstleister hoch. Dort kannst du das Release-Datum angeben. So wird dein Song genau dann veröffentlicht, wann er veröffentlicht werden soll. Fülle beim Upload möglichst alle Felder aus und benenne alle Personen, die mitgewirkt haben (Credits)! Wie genau du bei einem Streaming-Dienstleister vorgehen musst und was es kostet, findest du in diesem Artikel.

Viel Erfolg mit deinem Release!

Leave a Reply

Your email address will not be published. Required fields are marked *

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.